top of page

DRINGLICHKEITSANTRAG: ,,Koralmbahnfonds für Klagenfurt"Die Eröffnung des Koralmtunnels und die dami

Die Eröffnung des Koralmtunnels und die damit einhe·rgehende Aufwertung des

Eisenbahnanschlusses Klagenfurts steht unmittelbar bevor. Die Landeshauptstadt hat

um mit Graz mitzuziehen noch viele Aufgaben zu erfüllen, damit eine prosperierende

Entwicklung gesichert wird und möglichen Risiken entgegengewirkt werden kann. Als

Klagenfurter Volkspartei fordern wir in diesem Thema einen Schulterschluss aller im

Gemeinderat vertretenen Parteien. Dafür braucht es innovative Ansätze und gute Ideen,

die jedoch alleine nicht ausreichen werden. Ob der angespannten finanziellen Situation

der Landeshauptstadt ist es notwendig an die Kärntner Landesregierung heranzutreten,

um diese für das gesamte Bundesland wichtige Herausforderung bewältigen zu können.

Neben den zentralörtlichen Aufgaben ·der Stadt verbunden mit dem Klagenfurter

Hauptbahnhof und dem Kärnten Airport Klagenfurt gibt es ein unermessliches Potential

als zukünftige Drehscheibe in der Area Süd. Die Zukunft unserer Stadt soll und mus·s

sich in eine positive Richtung entwickeln, um im Wettstreit im Hinblick auf die

wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und personellen Rahmenbedingungen verglichen mit

der Steiermark nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten.


Begründung der Dringlichkeit:


In der Steiermark entwickeln sich die Regionen entlang der Koralmbahn bereits seit

vielen Jahren in eine positive Richtung, um diese Entwicklung auch für Klagenfurt und

seine Bürgerinnen und Bürger vorantreiben zu könneh, braucht es nicht nur Ideen und

Vision, sondern vor allem finanzielle Mittel, die von der Kärntner Landesregierung im

Rahmen eines „Koralmbahnfonds für Klagenfurt" zur Verfügung gestellt werden sollen.

Der Gemeinderatsclub der ÖVP stellt daher den


DRINGLICHKEITSANTRAG,


der Gemeinderat wolle beschließen, dass der Bürgermeister der Landeshauptstadt

Klagenfurt Christian Scheider beauftragt wird, unverzüglich Verhandlungen mit der

Kärntner Landesregierung aufzunehmen, um einen „Koralmbahnfonds für Klagenfurt" zu

schaffen und vom Land Kärnten mit ausreichend Mitteln zu dotieren, damit KIagenfurt

an der Eröffnung der Koralmbahn positiv partizipieren kann.

Commentaires


bottom of page