top of page

ÖVP-Geier: "Neustart in Klagenfurt"

Dem Briefwechsel zwischen Bürgermeister Scheider und Landeshauptmann Kaiser ist zu entnehmen, dass LH Kaiser einen „Neustart für Klagenfurt“ fordert. „Mit Wohlwollen habe ich die Worte des Herrn Landeshauptmannes gehört, aber nur der Glaube fehlt. Es müssen diesen Ankündigungen Kaisers auch Taten folgen. Mit welchen Personen soll in Klagenfurt zukünftig auf Seiten der SPÖ gearbeitet werden. Mit den aktuell handelnden Personen, denen es nur um die Partei geht, wird es wohl nicht mehr möglich sein eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufzubauen“, erklärt ÖVP-Clubobmann Julian Geier und fordert Landeshauptmann Peter Kaiser auf in Klagenfurt ein Machtwort zu sprechen und diesem auch Taten folgen zu lassen. „Spannend ist und bleibt jedoch, dass der Stadtparteivorsitzende und SPÖ-Spitzenkandidat für die Nationalratswahl Philip Kucher weiterhin in Wien auf Tauchstation ist und sich auffällig still über die Vorgänge in seiner SPÖ verhält. Ist da in der Chat-Affäre vielleicht noch mehr im Busch das verdeckt werden soll“, fragt sich Geier abschließend.

Comments


bottom of page